Apr 23

What I did recently

There is a lot of work to do, which holds me from writing blog posts. That’s a pity, because there have been some topics worth writing about.

At least I want to post a short overview of jobs I did or I’m currently working on so that visitors of this site are able to get an impression of my skills:

BlackBerry 10 App with HTML5

I just finished an app for BlackBerry 10 devices, developed with BlackBerry WebWorks, which is basically HTML5 + Apache Cordova (Phonegap) + BlackBerry APIs.

The app is a tool for technical personell in the field and has all bells and whistles including:

  • An UI looking very, very similar to a native BlackBerry 10 app.
  • Retrieving data updates via push notifications automatically in the background. Even when the app does not run actively (for example, new tickets are created in Notes and pushed to the app without any user interaction).
  • Synchronizing data from and to Domino databases.
  • Making photos and uploading them to Notes documents.
  • Calling webservices including a queue where webservice calls are stored when the network is bad.
  • Full offline capabilities.

Various iOS apps with DominoToGo and Appcelerator Titanium

As usual, I worked on several iOS apps using the DominoToGo framework. DominoToGo continues to be a very reliable, fast and easy to use toolkit for synchronizing Domino data to a mobile app. I’m not aware of any other tool having all the capabilities and the performance of DominoToGo.

Various IBM Notes development work

There are customers out there having a proven and reliable IBM Notes and Domino infrastructure with several applications which need maintenance and extensions. And I’m happy that I can work for some of these customers.

XPages Web development

I did only some XPages devleopment in the last months, but I have some new projects in sight and I still enjoy working with XPages, especially when I’m allowed to use Bootstrap and jQuery.

Appcelerator Titanium Training

I’m helping companies learning Appcelerator Titanium so that they can develop iOS and Android apps themselves.

So, you see, there is no time to be bored 🙂


Jan 23

DRM is bad for the customer. And for 7 year old children.

Friday is children’s movie day in our house. Tonight my 7 year old daughter selected a movie which we have on DVD. Normally we’re watching movies via Amazon Instant Video or from a file server using Plex. Therefore I forgot.

Guess what happened when I put the DVD into the Mac Mini which is attached to the TV?

DVDPlayer started, we heared sound but there was no picture. And why? Because Apple does not allow us to watch a DVD for which we paid on a TV which is attached with a HDMI-to-DVI adapter. Because of that, the Mac Mini cannot talk to the TV and ask it if it supports all the copy protection crap. And so the Mac Mini only displays a white picture.

That’s so silly. As if this kind of measures prevents anyone of making copies from a DVD. It only punishes people like us. Families who simply want to watch a DVD.

And so my daughter cried.


Nov 07

Herr Richter von notesanwendungen.de über meine Arbeit

“Als Hersteller von Applikationen für IBM Notes und den Domino Server benötigten wir für ein konkretes Projekt Unterstützung im Bereich XPages und haben uns diesbezüglich am Markt umgeschaut. Da es uns wichtig war, jemanden zu finden, der über fundierte Kenntnisse in diesem Bereich verfügte, fiel unsere Entscheidung (neben anderen Partnern) auf Herrn Buß.

Herr Buß implementierte in unserer Helpdesk- und Ticketsystem Easy-Support die Browser Schnittstelle unter Verwendung des Bootstrap-Frameworks. Die Zusammenarbeit funktionierte vorbildlich und Herr Buß brachte neben unseren eigentlichen Vorgaben zahlreiche eigene Ideen in das Projekt ein, sodass dieses innerhalb eines sehr überschaubaren Zeitraumes erfolgreich zum Ziel geführt werden konnte. Bei Problemen und Erweiterungswünschen hatte Herr Buß stets ein offenes Ohr und bemühte sich, unkompliziert und möglichst schnell eine entsprechende Lösung zu präsentieren.

Wir stufen die Zusammenarbeit mit Herrn Buß als sehr hochwertig ein und werden ihn bei Bedarf auch gern für weitere Projekte wieder in Anspruch nehmen.”
– Rene Richter, RI-SE Enterprise GmbH / notesanwendungen.de

Danke, Rene!

Mehr unter Referenzen.


Oct 27

Triff mich am 13. November bei der SNoUG Tagung in Zürich

Ich werde am 13. November bei der SNoUG Tagung über “Native, echte, offline-first mobile Apps für Notes bauen und Daten synchronisieren” sprechen. Hier könnt Ihr lernen, wie die Technologie hinter DominoToGo funktioniert.

Bei der SNoUG gibt es noch viele weitere sehr interessante Sessions! Ich freue mich darauf!

Also, wer in der Gegend ist, sollte da hin gehen!


Jul 14

World Cup! Congratulations to the German Soccer Team!

It’s the proof that a team is more than the sum of it’s individuals. After the hilarious 7:1 game against Brazil, our german team had to do a hell of a fight against Argentina yesterday. Both teams had their chances, but one scene changed it all, 7 minutes before the end of the after play time:

But it was not over then. Argentina still fought, and in the very last minute there even was a free kick situation quite near the german goal. But Messi missed! What a intense, suspenseful game! Or as a Klingon would put it: there will be an opera composed about that game (just as for the 7:1 win against Brazil before).

Thanks to the team for a really remarkable Word Cup!


May 22

Status update

It’s relatively quiet in this blog at the moment. Is it because I’m not doing any IBM Notes or XPages related work anymore?

No, that’s not the reason. On the contrary. I’m bound in several projects for several customers in the mobile space (Titanium and DominoToGo), XPages or even classic Notes development:

  • extending an Titanium and DominoToGo based CRM app for iOS with several new and complex functionality
  • building advanced stuff into a Titanium and DominoToGo based iOS app like push notifications and automatic synchronisation of Notes data into the app based on the device’s location
  • building a classic Notes workflow application
  • refactoring code in an existing complex class Notes app into an organized and object orientated structure and making this Notes app faster
  • checking how to deploy a Titanium and DominoToGo based app into a Good container
  • extending a complex, XPages based mail and workflow app
  • developing XPages based widgets for a Notes composite application

The mobile development assignments are getting more and more, and I’m still very, very happy with Appcelerator Titanium. It is a good platform, and the are many interesting things going on regarding Titanium’s future.

As I wrote before, DominoToGo just rocks and I’m very proud of it. It enables me to focus on the app’s UI and business logic, while synchronizing Notes data to the app just works.

While refactoring a classic Notes app I was deep into LotusScript again, and I still enjoy that, too. Furthermore, it’s fun to bring patterns I learned with JavaScript development into the LotusScript world – one can still do a lot of good stuff with object oriented LotusScript.

Beside work, summer has started in Germany, the sun is shining and temperatures are rising. Good times.


Apr 04

Die Deutsche Bahn und die Schweizer Bahn.

Ich fahre gerne Bahn. Fliegen finde ich hochgradig nervig und anstrengend, und Auto fahren geht gar nicht.

Also fahre ich nicht nur gerne Bahn, sondern auch oft. Verspätungen gibt es eigentlich immer, und das kalkuliere ich schon mit ein. Über ein paar Minuten spreche ich gar nicht mehr, und wenn ich umsteigen muss und die Umsteigezeit weniger als 10 Minuten beträgt, ist es hoch wahrscheinlich, dass das nicht klappt und ich dann den nächsten Zug nehmen muss.

So ist es halt, bei der Fliegerei gibt es auch tausend mögliche Probleme und mit dem Auto steht man auch häufig im Stau.

Nun war ich ein paar Tage in der Schweiz und habe mich mit Schweizern über die Bahn unterhalten. Die können meine Geschichten über die Bahn schlicht nicht verstehen. Die Schweizer Bahn ist wohl tatsächlich sehr, sehr pünktlich. Wenn eine Schweizer Bahn eine Minute Verspätung hat, hört man schon eine Entschuldigung… bei der Deutschen Bahn gilt jeder Fernzug mit einer Verspätung von bis zu 5:59 Minuten noch als pünktlich, das sagt eigentlich alles.

Unbestritten ist, dass ohne Ende Mist auf deutschen Strecken passiert, gegen den man einfach nix machen kann: Bekloppte laufen auf den Schienen rum, Diebe stehlen Kabel (das passiert mittlerweile ziemlich oft), Bäume fallen im Sturm auf die Schienen und so weiter.

Aber eine Menge Dinge sind einfach auch vermeindbar: Signalstörungen, Weichenstörungen, zu spät bereitgestellte Züge und so was. Einen Höhepunkt erlebe ich jetzt gerade: der ICE 74 ist gerade aus Zürich abgefahren und nach 20 Minuten steht der Zug. Triebwagenstörung. Wann es weiter geht, ist völlig unklar, es werden bereits Evakuierungsvorbereitungen getroffen. Seufz.

Das sind schlicht die Folgen von vernachlässigter Infrastruktur. Und das wäre vermeidbar gewesen, wenn man mehr Geld in die Wartung und gesteckt und weniger auf die Börse geschaut hätte.

Eine weitere Kleinigkeit mit großer Wirkung könnte man sich im übrigen auch von der Schweiz abschauen: die Schweizer Bahn hält in Bahnhöfen viel länger als die Deutsche Bahn. Wenn ein Schweizer Zug also mal ein Verspätung hat, kann er die im nächsten Bahnhof ganz leicht wieder aufholen, wenn er dann nicht z.B. 10 Minuten sondern nur 5 Minuten hält. Es ist einfach mehr Puffer da, um Netzstörungen abzufedern. Klingt für mich nach einem sinnvollen System.


Mar 21

Leben

Auch wenn ich teilweise den Eindruck mache, das Leben besteht nur aus Arbeit, ist das genaue Gegenteil der Fall. Ich liebe meine Arbeit, keine Frage. Ich investiere viel Zeit und Energie, um meine Kunden glücklich zu machen, und das schafft ein großes Maß an Zufriedenheit bei mir. Trotzdem findet das eigentliche Leben woanders statt.

Wer es noch nicht kennt, hier ist ein guter Text zu diesem Thema:


Feb 07

Ich spreche auf dem Entwicklercamp, 17.-19. März

Ich werde dieses Jahr wieder mal auf dem Entwicklercamp sein und dort über das Thema Datenaustausch zwischen Domino und mobilen Apps (iOS, Android etc.) sprechen!

Im Rahmen der Entwicklung von Domino To Go habe ich mich mit diesem Thema sehr intensiv auseinandergesetzt und alles gelöst, was dabei zu lösen ist 🙂 Einige der Konzepte und Ideen, die ich auf diesem Weg gefunden habe, werde ich auf dem Entwicklercamp in zwei Sessions vorstellen.

Meine Beispiele werde ich im Rahmen von Appcelerator Titanium auf der App-Seite und IBM XPages auf der Backend-Seite präsentieren.

Nachdem ich zwei Jahre nicht auf dem Camp war, freue ich mich sehr darauf, wieder dabei zu sein und bin gespannt, wen aus der Community ich dort treffe oder neu kennenlernen kann!

 


Dec 19

Danke, fröhliche Weihnachten und das Beste für das neue Jahr!



Ich wünsche allen meinen Lesern ein schönes, geruhsames Weihnachtsfest, guten Rutsch und das Beste für das neue Jahr!

Und hier noch was nettes:

Geschenke, die nichts kosten

Öfter mal ein gutes Wort sagen.
Einen Fehler eingestehen.
Einem kranken Menschen Mut machen.
Einem alten Menschen das Gefühl geben, dass er zu uns gehört.
Die Leistung eines anderen loben.
Verzeihen, vergeben, vergessen.
Seinen Unmut unterdrücken und ruhig bleiben.
Wieder einen Brief schreiben oder eine E-Mail schicken.
Die Kinder ernst nehmen.
Fröhlichkeit ausstrahlen.
Nicht gleich beleidigt sein.
Unangenehme Dinge nicht immer wieder aufwärmen.
Zufrieden sein.
Versprochenes halten.
Sich selbst nicht so wichtig nehmen.
Traurige trösten.
Für einen Rat dankbar sein.
Seinen Nächsten lieben wie sich selbst.