Jan 05

Something positive against the crisis / mal was positives gegen die Krise

Note: this post has been migrated from another blog. Some links may be broken.

In every newspaper (at least in germany) I’m reading horror stories about the financial crisis and how big the impact will be on the economy. And not only journalists are writing it, manager are saying it in interviews and policiticans are discussing one emergency package after the other.

Personally, I can’t hear that anymore. The problems in the financial sector are a fact. Period. But all the talk about the impact on the economy has much of a self fullfilling prophecy.

I say: let’s go to work and try to be one of the winner of this situation. For us, the situation looks like this:

  • IBM will release Notes 8.5 in the very near future, this will provide us with much business opportunities.
  • We will release new and very much improved versions of our CRM and workflow software in a couple of weeks. This, too, will provide us with even more business opportunities.
  • There will be always many companies willing to invest in good software. That leads them to us 🙂

No one can predict the future in these times. That means, all the doomsayers can be wrong. And I think, they will be wrong. The world will continue to spin.

(German)
Überall liest und hört man Horrorszenarien über die Finanzkrise und deren Auswirkung auf die Wirtschaft. Journalisten schreiben es, Manager erzählen es in Interviews und Politiker diskutieren ein Konjunkturpaket nach dem nächsten.

Und doch: hört man sich im Bekanntenkreis um, gibt es da wenig Schwarzseherei. Das ganze Gerede in den Median hat viel von einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Klar, die Finanzkrise und die Probleme bei vielen (nicht allen!) Banken ist eine Tatsache. Und natürlich hat das Auswirkungen auf die Wirtschaft. Aber bedeutet das, dass wir alle morgen wieder auf dem Bäumen sitzen und Bananen essen müssen?

Ich denke, man sollte lieber versuchen zu den Gewinnern dieser Situation zu gehören. Für uns stellt sich das vielmehr so dar:

  • IBM wird in Kürze Notes 8.5 veröffentlichen. Diese neue Version bietet uns nochmal mehr Umsatzpotential als Notes 8: beim Client ist 8.5 der Evolutionsschritt der bei einigen Kunden nötig war, um auf 8 zu aktualisieren, und Domino 8.5 beitet eine Reihe ganz konkreter, sehr nützlicher Funktionen. Da ist ein Update klar zu argumentieren und kann einen unmittelbaren Gewinn für den Kunden darstellen.
  • Wir werden demnächst die neuen Versionen von YouAtNotes CRM und YouAtNotes Workflow veröffentlichen. Hier finden sich ebenfalls viele, viele Verbesserungen und Funktionen, die neue Kunden begeistern und bei bestehenden Kunden zum Update führen werden.
  • Außerdem wird es immer viele Unternehmen geben, die – vielleicht grade in schwierigen Zeiten – in gute Software investieren. Und das führt sie dann direkt zu uns 🙂

Im Moment kann keiner die Zukunft vorhersagen. Auch die Schwarzseher nicht. Die Welt wird sich weiter drehen.


Jan 05

Ein neuer Mitarbeiter: Willkommen Alexander!

Note: this post has been migrated from another blog. Some links may be broken.

Heute ist der erste Arbeitstag unseres neuen Kollegen Alexander Jürgens. Er wird den Bereich Support weiter verstärken, so dass wir auch die Fragen und Wünsche unserer ganzen neuen Kunden schnell und gut beantworten können.

Also nochmal an dieser Stelle: Herzlich Willkommen bei YouAtNotes, Alexander!


Jan 05

Status-Update zur neuen Version von YouAtNotes CRM

Note: this post has been migrated from another blog. Some links may be broken.

Wir sind in den letzten Wochen sehr gut vorangekommen. Von allen Feature-Requests die wir noch ausstehen hatten,  ist nur noch genau einer übrig – und es war eine lange, sehr lange Liste 🙂

Also sind wir praktisch im Feature-Freeze und diese Woche beginnt die intensive Testphase. Da wir immer schon während der Entwicklung recht gut testen, erwarte ich dass diese Testphase relativ schnell geht. Parallel wird weiter an der Dokumentation der Änderungen und neuen Funktionen gearbeitet.

Bezüglich der Plattformunabhängigkeit werden wir leider einige Features auf Mac und Linux noch als “Beta” deklarieren müssen. Das liegt vor allem daran, dass einige Techniken im Notes 8 noch nicht vollständig ausgereift sind und wir teilweise Workarounds implementieren mußten. Auch gibt es einige Funktionen, die erst in der Gold Version von Notes 8.5 realisiert werden können – an den Stellen können wir also erst arbeiten, wenn 8.5 generell verfügbar ist.

In der Praxis ist das aber nicht schlimm, da die wesentlichen Funktionen wie YouAtNotes Heute, Infobrowser und Office Integration auf Mac und Linux funktionieren werden (bei Linux noch unter Vorbehalt, hier haben wir noch nicht alles getestet).

Auf jeden Fall kommen in der nächsten Version von YouAtNotes CRM eine Vielzahl von Verbesserungen und neuer Funktionen, die richtig gut und nützlich sind! Und fast alle dieser Verbesserungen und neuen Funktionen sind durch Anregungen unserer Kunden entstanden, kommen also direkt aus der Praxis.

Näheres dazu später 🙂